Neueste Beiträge

SOU002: Grenzerfahrungen: Familie, Beruf & Homeoffice in der digitalen Welt

avatar Jöran Muuß-Merholz
Nutzte 2015 eine Tabelle in Word für To-Do Listen
avatar Sandra Schön
Lebt ohne Mobiltelefon

„Mit jedem Kind schaffe ich Deadlines besser.“

Sandra Schön und Jöran Muuß-Merholz über professionelles, diszipliniertes, effektives und vielleicht sogar kreatives Arbeiten im Angesicht von Social-Media, Internet etc.

Foto: CC BY 3.0 Werner Moser | Salzburg Research

Es geht um selbst auferlegte Deadlines, die man Dritten verspricht, ernsthafte Deadlines im Angesicht von kranken Kindern und unernsthafte Deadlines bei wissenschaftlichen Konferenzen. Außerdem sprechen wir über ToDo-Management via E-Mail-Posteingang und Browser-Tabs.

wichtigste Links: Trello und sandra-schoen.de

Aufgezeichnet am: 13.04.2015 in Bad Reichenhall

SOU001: Die Pomodoro-Methode, schlafende Geräte und die Sache mit der Einstellung

avatar Jöran Muuß-Merholz
Fragender und Suchender (wird von roten Kreisen beunruhigt)
avatar Guido Brombach
Bildungsarbeiter und Ausprobierer (verschiebt während des Podcasts 72.065 E-Mails)
avatar Felix Schaumburg
Lehrer, Apple Fan-Boy (kann auf E-Mails verlinken)

 

Die erste Episode von #uneigentlich ist da – und zwar schon seit 2,5 Jahren! Jetzt wird sie für die Öffentlichkeit freigegeben. Felix Schaumburg, Guido Brombach und Jöran Muuß-Merholz beratschlagen über ihre Strategien im Umgang mit Notifications, ungelesenen E-Mails, roten Kreisen und jede Menge Strategien, der digitalen Lage Herr zu werden und Dinge digital geregelt zu kriegen.

Aufgezeichnet am 13.02.2015 in Wuppertal.

SOU000: Warum „#uneigentlich“?

avatar Jöran Muuß-Merholz

Weiterlesen