Schlagwort: Jöran Muuß-Merholz

SOU007 Nele Hirsch – die Anti-„Man müsste mal“-Person

avatar
Nele Hirsch
aka ebildungslabor – ungeduldig, unermüdlich, unerschrocken
avatar
Jöran Muuß-Merholz
interessiert, irritiert, fasziniert
Nele Hirsch. Foto von Axel Jansen unter CC BY 4.0

Nele Hirsch ist ungeduldig. Das führt dazu, dass sie macht. Jöran nennt sie im Podcast die „Anti-’Man müsste mal’-Person“. Nele bloggt und twittert, schreibt Newsletter und Onlinkurse, hält Vorträge und gibt Workshops – und teilt alles, was sie professionell tut, öffentlich, offen und frei. Nele Hirsch ist die Verkörperung der „Kultur des Teilens“, für die sie wirbt. Im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz erklärt Nele Hirsch ihre Arbeitsweise: wo und wie sie liest, wo und wie sie schreibt, wie sie neue Projekte als kleine eigenständige Websites aufsetzt, warum sie wenig archiviert und viel löscht, wie sie sich mit Sprachnachrichten angefreundet hat und immer wieder, wie sie ihren Kalender als Zentrale für ihre Informationen und ToDos nutzt. Außerdem geht es gedankliches Bloggen beim Spazierengehen, fehlende Belletristik und vergebliche Mailbox-Nachrichten.

Links

SOU006 Produktives Arbeiten in digitalen Welten – Philippe Wampfler und Jöran Muuß-Merholz im Gespräch über 60.000 ungelesen Mails

avatar
Jöran Muuß-Merholz
nimmt Qualitätsjournalisten die Arbeit ab