Schlagwort: Jöran Muuß-Merholz

SOU003 Wie funktioniert Beats Biblionetz? Und wie funktioniert Beat?

avatar Jöran Muuß-Merholz
Hätte gerne auch so viele Tablets wie Captain Picard bei Star Trek
avatar Beat Döbeli
Arbeitet mit zwei vertikalen Bildschirmen

In der dritten Folge #uneigentlich ist Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger zu Gast. Er ist Dozent an der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Zusammen mit Jöran Muuß-Merholz spricht er darüber, wie er seinen beruflichen Alltag mit all seinen Apps, Tools und Inboxen am besten meistert. Zudem erklärt Beat Döbeli, wie er mit der Plattform Beats Biblionetz sein eigenes Wissen(schaft)smanagement aufgebaut hat – öffentlich im Netz, seit über 20 Jahren!

Aufgezeichnet am 22.04.2015 in Krems an der Donau.

SOU002: Grenzerfahrungen: Familie, Beruf & Homeoffice in der digitalen Welt

avatar Jöran Muuß-Merholz
Nutzte 2015 eine Tabelle in Word für To-Do Listen
avatar Sandra Schön
Lebt ohne Mobiltelefon

„Mit jedem Kind schaffe ich Deadlines besser.“

Sandra Schön und Jöran Muuß-Merholz über professionelles, diszipliniertes, effektives und vielleicht sogar kreatives Arbeiten im Angesicht von Social-Media, Internet etc.

Foto: CC BY 3.0 Werner Moser | Salzburg Research

Es geht um selbst auferlegte Deadlines, die man Dritten verspricht, ernsthafte Deadlines im Angesicht von kranken Kindern und unernsthafte Deadlines bei wissenschaftlichen Konferenzen. Außerdem sprechen wir über ToDo-Management via E-Mail-Posteingang und Browser-Tabs.

wichtigste Links: Trello und sandra-schoen.de

Aufgezeichnet am: 13.04.2015 in Bad Reichenhall

SOU001: Die Pomodoro-Methode, schlafende Geräte und die Sache mit der Einstellung

avatar Jöran Muuß-Merholz
Fragender und Suchender (wird von roten Kreisen beunruhigt)
avatar Guido Brombach
Bildungsarbeiter und Ausprobierer (verschiebt während des Podcasts 72.065 E-Mails)
avatar Felix Schaumburg
Lehrer, Apple Fan-Boy (kann auf E-Mails verlinken)

 

Die erste Episode von #uneigentlich ist da – und zwar schon seit 2,5 Jahren! Jetzt wird sie für die Öffentlichkeit freigegeben. Felix Schaumburg, Guido Brombach und Jöran Muuß-Merholz beratschlagen über ihre Strategien im Umgang mit Notifications, ungelesenen E-Mails, roten Kreisen und jede Menge Strategien, der digitalen Lage Herr zu werden und Dinge digital geregelt zu kriegen.

Aufgezeichnet am 13.02.2015 in Wuppertal.